Login

Auszeichnungen Partnerschaften

schulpreis-start


KSt.Stempel 2017.PS WEB


tusch


 ncl


weichenstellung


altermunok 

 


Die Vereinten Nationen an der Klosterschule PDF Drucken E-Mail

AMUN ging in die zweite Runde

Vom 20.-23.09.2017 fand an der Klosterschule zum zweiten Mal die internationale Schülerkonferenz Alster Model United Nations (AMUN) statt, an der insgesamt 120 Schülerinnen und Schüler aus Hamburg, Buxtehude, Lübeck, Dänemark und Estland teilgenommen haben.
Bei AMUN handelt es sich um eine Simulation der Vereinten Nationen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler repräsentieren dabei ein Mitgliedsland der Vereinten Nationen und debattieren aus dieser Perspektive über aktuelle globale Probleme. Um die Simulation möglichst eng an das New Yorker Original anzulehnen, findet die Veranstaltung in englischer Sprache statt.
In diesem Jahr hatten wir die Möglichkeit, AMUN im Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft zu eröffnen. Insbesondere Frau Veit, die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Mr Yoneoka, der Generalkonsul der USA in Hamburg, und Herr Herzberg gaben den AMUN-Teilnehmern beeindruckende Grußworte für die kommenden Tage mit. Aber auch Anton Falck und Marvin Carl sowie eine Vertreterin der Hanse-MUN der Universität Hamburg erinnerten die Anwesenden an den berühmten "Geist von MUNs", der innerhalb weniger Tage aus Fremden enge Freunde machen kann - über Grenzen und Distanzen hinweg.
Neben den vielen Debatten halfen auch ein Grillabend und die AMUN-Party dabei, diesen berühmten "MUN-Spirit" zu entzünden.

17 amun klein

Fotos und Artikel unseres eigenen AMUN-Press Teams über die Konferenz finden Sie unter hier.
Den Artikel der Hamburgischen Bürgerschaft über die Eröffnung von AMUN im Rathaus finden Sie hier. 

 
KulturNacht "Helden" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Päßler   

Mitten im trüben Monat November kommt Bewegung in die Klosterschule. Wir begeben uns auf die Suche nach Lichtgestalten, wirklichen und vermeintlichen, offensichtlichen, verborgenen und solchen, die nur so tun als ob. Einmal wieder wird unser Tag der ganz besonderen Art vorbereitet:

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. November 2017 um 11:40 Uhr
Weiterlesen...
 
Infos für Eltern zukünftiger Fünftklässler PDF Drucken E-Mail

In diesem Dokument sind alle wichtigen Informationen für Grundschuleltern, die sich für die Klosterschule interessieren, zusammengestellt. Schon heute möchten wir Sie zu unseren Informationsveranstaltungen einladen:

Donnerstag, 14.12.17, 16.30 - 19.30 Uhr Wir informieren in Kleingruppen über unser Schulkonzept und beantworten Fragen zur Anmeldung. Die Gespräche dauern ca. 45 Minuten und werden fortlaufend angeboten.

Samstag, 13.01.18, 10.30 - 13.30 Uhr Tag der offenen Tür

Unsere jährliche Kulturnacht findet statt am Do. 23.11., ab 19.00 Uhr. Auch hier sind Sie herzlich willkommen!

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 20:38 Uhr
 
Gut gelungene Ganztagsschule PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ruben Herzberg   

„Neues Lernen“ – das ist das Spiegel-Titelthema der aktuellen Ausgabe (Nr. 39/2017 vom 23.9.2017). Anhand von zehn Problemen und zehn Ideen nähern sich die AutorInnen dem Thema und stellen die Klosterschule als gelungenes Beispiel für eine Ganztagsschule vor.

17 spiegel text

MEHR SCHULE WAGEN! Diese grundlegende Studie zur Qualität von Ganztagsschule ist im Sommer 2017 veröffentlicht worden. Die Klosterschule war, gemeinsam mit neun weiteren namhaften und erfahrenen Ganztagsschulen aus zehn Bundesländern, maßgeblich am Zustandekommen dieser Studie beteiligt.

Zu der Studie geht es hier.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. September 2017 um 07:04 Uhr
 
Das Musikprofil kommt auf Touren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Laura Gerloff und Frederik Ohls   

(I) Vom Human Piano zum Steinway

Zum Start in die Oberstufe fuhr das MusikProfil im MusikMobil der Young ClassX zu Steinway. Ganz musikalisch ging der Tag mit Body Percussion, einem Human Piano und einem ecuadorianischen Kanon los.
In der Steinway & Sons-Fabrik begegneten wir den knapp 125 Patenten, unglaublich vielen Bau-Stationen, einem sehr leidenschaftlichen Ausbilder und der langen Geschichte der besonderen Instrumente – auch wenn so mancher Steinway reichen Amateuren offenbar nur als Bonboniere-Ablage dient. "Beeindruckend war die Präzision, mit der die Handwerker die Saiten aufgespannt haben", fand Benu.

17 musikprofil1
Im Horowitz Konzertsaal durften sich einige von uns auch selbst an einen Steinway setzen und spielen. Alicias Gefühl dabei war "sehr leicht und extrem klar". Eine Pianistin und potenzielle Steinway-Kundin, die mit uns mitgekommen war, gab uns als absolutes Highlight der Führung ein spontanes Jazz-Konzert.
"Wir haben jetzt auch selbstspielende Flügel. Da fühlt man sich, als wäre Horowitz wiederauferstanden", erklärte uns die Steinway-Verkäuferin am Ende der Führung enthusiastisch, um kurz danach durch einen Klick auf dem Tablet die Tasten eines Steinway Spirios wie von Geisterhand in Bewegung zu versetzen. Unglaublich interessant – und trotzdem waren sich hinterher alle einig, dass eine App in Verbindung mit einem echten Flügel-Sound kein live-Konzert ersetzen kann ...

(II) Musikprofil beim Symphonic Mob 2017

... und deshalb mischten wir bereits einige Tage später selbst aktiv in der Hamburger Musikszene mit. Am 09. September nahmen wir am diesjährigen "Symphonic Mob" in der Laeiszhalle der Hansestadt teil. Von den Hamburger Symphonikern ins Leben gerufen, trafen sich an jenem Vormittag über 450 MusikerInnen und SängerInnen zwischen 6-92 Jahren, um zu proben und anschließend ein kostenloses Konzert zu geben.

Unterstützt vom Spontan-Orchester, das auch noch zwei reine Orchesterstücke spielte, sangen wir ›Va, pensiero‹ (Gefangenenchor) aus der Oper ›Nabucco‹ von Giuseppe Verdi und den Kanon ›Dona nobis pacem‹. Trotz einer etwas rudimentären Übungseinheit im Musikunterricht gelang es uns bereits in der Chorprobe im Studio E ohne Weiteres, mit dem Rest mitzuhalten, und die Generalprobe mit dem Orchester unter der Leitung von Jason Weaver gab uns zusätzliche Sicherheit. Das Konzert in der Laeiszhalle vor Freunden, Familienmitgliedern und anderen interessierten Zuhörern übertraf all unsere Erwartungen. Niemand von uns hätte mit dieser Klangfülle gerechnet, welche die Laeiszhalle nahezu beben ließ. Jeder sang mit - und machte das Konzert zu einem einmaligen Erlebnis. Zum Schluss gingen die MusikerInnen und SängerInnen, spielend und singend, hinaus auf den Johannes-Brahms-Platz. Unter dem Kanon von "Dona Nobis Pacem" lichtete sich dann sogar der bis dahin verregnete Himmel und die Sonne kam hervor.

17 musikprofil2

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. September 2017 um 19:54 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 46
Copyright © 2009-2015 Klosterschule | Impressum