Login

Auszeichnungen Partnerschaften

schulpreis-start


KSt.Stempel 2017.PS WEB


tusch


 ncl


weichenstellung


altermunok 

 


Das Beratungsteam PDF Drucken

Jens Kemper (Beratungslehrer) sowie Birsel Tatli, Ria Griebau und Alexandra Dolny (Sozialpädagoginnen) arbeiten zusammen in einem Beratungsteam.
Unsere Hauptaufgabe liegt in der Beratung von Schülerinnen und Schülern, Eltern / Erziehungsberechtigten, Kolleginnen und Kollegen bei schulischen und häuslichen Problemen, die die Arbeit in der Schule und die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen beeinträchtigen. Dabei liefert das Leitbild der Klosterschule die Grundlage für unsere Arbeit.

Unsere Arbeitsschwerpunkte

Klassenbezogene Arbeit
Wir unterstützen die Klassenleitung bei der Entwicklung der Klasse zu einer solidarischen, arbeitsfähigen Gemeinschaft und bei der Persönlichkeitsentwicklung der einzelnen Schüler.
Um diesen Prozess zielgerichtet zu gestalten, wird der Klassenrat in Jahrgang 5 von den Sozialpädagoginnen eingeführt. Im Rahmen des »Offenen Lernens« werden Schlüsselqualifikationen im sozialen Verhalten vermittelt, wie z.B. Teamkompetenz, Übernahme von Verantwortung, Konfliktbewältigung und Selbstwertgefühl. Mit diesen Präventivmaßnahmen versuchen wir, Probleme gar nicht erst aufkommen zu lassen. Falls dies doch einmal geschieht, bieten wir eine lösungsorientierte Unterstützung für die Klasse und die Klassenleitung an.

Einzelfallhilfe
Ein wichtiger Bestandteil der Beratung ist die Einzelfallhilfe für Schülerinnen und Schüler mit besonderen Problemlagen. Sie besteht aus unterstützenden, begleitenden und stärkenden Maßnahmen mit dem Ziel einer Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei arbeiten wir gezielt mit anderen Einrichtungen (z.B. REBUS, Amt für soziale Dienste) zusammen und übernehmen nach Absprache die Koordination verschiedener Hilfemaßnahmen.
Auch die Beratung von einzelnen Kolleginnen und Kollegen gehört zu unserem Aufgabenfeld.

Moderation
Wir verstehen uns als Vermittler bei Problemsituationen zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern sowie Eltern. Eine gemeinsame Lösungssuche oder Anregungen zu Lösungsprozessen können mit moderierender Hilfe besser gelingen.

Hospitationen
Durch Hospitationen im Unterricht gewinnen wir einen Eindruck von der Arbeitsatmosphäre und dem Sozialverhalten der Lerngruppe und speziell auch einzelner Schülerinnen und Schüler. Beobachtungen aus den Hospitationen stellen eine hilfreiche Grundlage für die klassenbezogene Arbeit und die Einzelfallhilfe dar.

Elternarbeit
Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern / Erziehungsberechtigten sehen wir als besonders wichtig an. Dabei ist ein Informationsaustausch förderlich, ebenso Absprachen, die es ermöglichen, mit den Eltern / Erziehungsberechtigten an einem Strang zu ziehen. Wir möchten ein Vertrauensverhältnis aufbauen, um gemeinsam Probleme zu lösen. Dazu bieten wir auch Informationen und Gespräche auf Elternabenden und beim Elternrat an.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. Januar 2020 um 15:49 Uhr
 
Copyright © 2009-2015 Klosterschule | Impressum