Login

Auszeichnungen Partnerschaften

schulpreis-start


KSt.Stempel 2017.PS WEB


tusch


 ncl


weichenstellung


altermunok 

 


Ich sehe Esther Bauer

Ich sehe Esther Bauer ("Seeing Esther Bauer") from Klosterschule on Vimeo.

Schüler/innen des GanztagsGymnasiums Klosterschule trafen Esther Bauer, eine Zeitzeugin der Pogromnacht in Hamburg und erarbeiteten ein Theaterstück. Die Klosterschule konnte dieses Projekt mit Unterstützung des Thalia-Theaters verwirklichen.
Dieser Film dokumentiert die Begegnung und zeigt Ausschnitte aus der Theaterproduktion.

Esther Bauer war 17, als sie am 19. Juli 1942 von Hamburg nach Theresienstadt deportiert wurde. Mit ihr im Deportations-Zug saßen die letzten 79 Schülerinnen und Schüler der Jüdischen Schule in der Carolinenstraße, ihr Vater (der Schulleiter Dr. Alberto Jonas), ihre Mutter (die Ärztin Dr. Marie Jonas) weitere Lehrkräfte und auch der Schulhausmeister Meyer mit seiner Familie. Außer Esther, deren Leidensweg sie noch in weitere KZs führte, hat kaum jemand diesen Transport überlebt.
Seit Jahrzehnten lebt Esther Bauer in New York. Immer wieder kommt sie, auch in Hamburg, mit jungen Menschen zusammen und hilft auf eine ihr eigene Weise bei der Erarbeitung der Geschehnisse.

"Ich sehe Esther Bauer"
Deutschland 2006
Ein Film von Daniel Köhler

 
Copyright © 2009-2015 Klosterschule | Impressum