Login

Auszeichnungen Partnerschaften

schulpreis-start


KSt.Stempel 2017.PS WEB


tusch


 ncl


weichenstellung


altermunok 

 


Neues


Gegen den Sturm - Chorreise nach Mölln PDF Drucken
Geschrieben von: Miriam Thielmann   

Wie in jedem Jahr machten sich auch in diesem Februar die Chöre der Klosterschule auf den Weg nach Mölln. Wegen eines Sturmtiefs fuhr jedoch kein Zug, sodass der Start der Chorreise kurzerhand auf eine Kirche in St. Georg verlegt wurde. Nach einer Probe im Gotteshaus beschlossen wir, den Widrigkeiten zu trotzen. Mit Autos und einer um viele Stunden später fahrenden Bahn kamen schließlich alle 120 TeilnehmerInnen in der Jugendherberge am Ziegelsee an.

20 chor mölln 3


In Mölln gelandet setzten wir uns musikalisch mit den verschiedensten Lebenssituationen von Menschen auseinander – der Titel des diesjährigen Programms lautet schließlich „People". Und nach drei Probentagen gemeinsamen intensiven Singens, Tanzens, Musizierens und Lachens freuen wir uns nun auf die Chorkonzerte am 18. und 20. Februar in der Aula. In diesem Jahr wird der Chor vom Impro-Theater-Kurs gefeatured, sodass sich das Publikum auf einen unvorhersehbaren und vielfältigen Abend freuen kann.

20 chor mölln 2

 
Meisterliche Klosterkinder PDF Drucken
Geschrieben von: Oliver Camp   

Die Volleyballer*innen der Klosterschule füllen den Trophäenschrank im Westphalensweg mit einem weiteren Titel: Jungen und Mädchen der Klassen 8 bis 10 sind Hamburger Mixed-Meister*innen 2020. Parham, Thorben, Henry, Noah, Frieda, Lea, Annabell, Vianne und Geeske glänzten schon in der Vorrunde im Herbst und begeisterten bei der Finalrunde Mitte Februar.
Größter Konkurrent um den Titel war das Gymnasium Grootmoor. Bereits im letzten Spiel der Vorrunde endete das Spiel im Tie-Break und trotz Führung vertüdelten die Kloster-Volleys den Sieg. Eine druckvolle Aufschlagserie langte dem Team mit den grünen Fröschen auf dem Trikot zum 16:14-Erfolg. Die Klosterschule durfte somit in der Finalrunde im Halbfinale gegen das Johannes-Brahms-Gymnasium antreten. In der Theorie eher wenig aussichtsreich, denn in Klasse 10 des JBG tummeln sich diverse Spieler*innen der Landesauswahl des Hamburger Volleyball-Verbands. Außerdem konnte das gastgebende JBG einige Kohorten kreischender Fans aufbieten - große Herausforderung! Es kam dann anders: die Klasse 10 des JBG hatte zur Erholung nach Klausuren schulfrei und somit war die Halle fanfrei. Souverän den ersten Satz gewonnen, dann mal locker gelassen und im Tie-Break einen Matchball abgewehrt und Lea drei Aufschlagknaller übers Netz schicken lassen. Finale!
Gegen die Frösche haben die Kloster-Volleys von Beginn an druckvoll aufgeschlagen und lagen im ersten Satz permanent in Führung. Beim Team Grootmoor verfügen alle eingesetzten Spieler*innen über viel Wettkampferfahrung, so dass die Aufholjagd gelang. Zum Satzende wieder Gleichstand 24:24. Die Klosterschüler*innen kratzten ihr Spielvermögen zusammen: Vianne sammelte die Bälle in Abwehr ein, Lea schlug pfeilschnell auf, Thorben spielte zu und Parham und Geeske knallten die Bälle im gegnerischen Feld auf den Boden: 27:25-Satzgewinn für die KLS. Im zweiten Satz machte das Grootmoor viele Eigenfehler und durch einen klugen Positionswechsel am Netz gelangen Thorben und Parham einige Blocks. Sauber: 25:19 - Meisterschaft für die Klosterschule!

20 volleyball meister klein

 
Drei Klosterschüler im Landesfinale Jugend debattiert! PDF Drucken
Geschrieben von: Christian Schütze   

Nikita Petlenko (9a), Jakob Timm (Jg. 12) und Oskar Ruschmann (Jg. 12) werden Regionalsieger.

Soll in Hamburg das Parken von PKW im öffentlichen Raum gebührenpflichtig werden? Soll in Hamburg die Höhe von Bußgeldern abhängig vom Einkommen gemacht werden? Soll Hamburg den „Klimanotstand" ausrufen? Soll die Hamburger Polizei in Pressemitteilungen die Nationalität von Tatverdächtigen nicht nennen? – Über diese und weitere Fragen debattierten am 27. Januar 28 Schüler_innen von 8 verschiedenen Schulen beim Regionalwettbewerb Jugend debattiert. Beteiligt waren 8.- bis 12.-Klässler_innen des Charlotte-Paulsen-Gymnasiums, des Friedrich-Ebert-Gymnasiums, des Gymnasiums Allermöhe, des Gymnasiums Lohbrügge, der Oberstufe Langehorn, der Stadtteilschule Bergedorf, des Struensee-Gymnasiums und der Klosterschule.

Der Erfolg der Debattant_innen der Klosterschule war in diesem Jahr überwältigend:
In der Altersgruppe I (Klasse 8/9) erreichte Nikita Petlenko aus der 9a im Finale den 1. Platz und wurde damit Regionalsieger. Valerie Renk aus der 9c kam nach den Qualifikationsrunden auf den 5. Platz und verpasste nur knapp das Finale.
In der Altersgruppe II (Klasse 10-12) erreichten gleich drei Klosterschüler das Finale der besten 4 Debattant_innen! Das hatte es in diesem Wettbewerb noch nicht gegeben! Jakob Timm aus dem Profil „Modelle und Wirklichkeiten" in Jahrgang 12 kam auf den 1. Platz und wurde damit Regionalsieger. Oskar Ruschmann aus dem Profil „Macht und Inszenierung" in Jahrgang 11 erreichte den 2. Platz und wurde 2. Regionalsieger. Oscar Tünnermann aus dem Profil „Modelle und Wirklichkeiten" in Jahrgang 11 kam auf den 4. Platz.

20 jugend debattiert klein

Mit Nikita Petlenko (im Bild oben ganz links während der Finaldebatte), Jakob Timm und Oskar Ruschmann haben sich erstmals gleich drei Klosterschüler für das Landesfinale der besten 32 Debattant_innen Hamburgs qualifiziert! Zur Vorbereitung erhalten die drei gemeinsam mit den anderen 29 Teilnehmer_innen des Landesfinales ein dreitägiges Intensivtraining im Debattieren, das vom 24. bis 26. Februar in der Jugendherberge Ratzeburg stattfindet.

Wir wünschen Nikita, Jakob und Oskar viel Erfolg beim Landesfinale im Rathaus am 2. April!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Februar 2020 um 19:50 Uhr
 
Chorkonzert am 18. und 20. Februar um 19 Uhr PDF Drucken

20 chorkonzert klein

 
"High-Flyers" Mi, 15. und Do, 16.1. um 19.30 Uhr Aula PDF Drucken

20 Aufführung Geschichtsprofil Balk

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 82
Copyright © 2009-2015 Klosterschule | Impressum