Login

Auszeichnungen Partnerschaften

schulpreis-start


KSt.Stempel 2017.PS WEB


tusch


 ncl


weichenstellung


altermunok 

 


Neues


Projekt »Kunst und Erinnerung« PDF Drucken
Wie kann Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus aussehen – heute, da nur noch wenige Zeitzeugen leben? Im Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts suchen zehn Schülerinnen der 10d nach neuen historisch-künstlerischen Formen der Erinnerung.
Konkret geht es um die Erarbeitung einer Rauminstallation zum Thema Kindertransporte im Keller der Stadtvilla Rothenbaumchaussee 121. Dort lebte bis 1938 die jüdische Familie Guggenheim, bevor ihr Haus ›arisiert‹ wurde und die Kinder mit einem Kindertransport nach England kamen. Den Guggenheims gelang 1941 die Flucht nach Brasilien.
Bei der Renovierung der Villa stieß man 2007 auf einen von allen Seiten unzugänglichen Raum. Diesen Raum, der in seiner symbolischen Bedeutung für das verschwundene jüdische Leben steht, nimmt der Filmemacher Jens Huckeriede in seinem neuen Film »Ab nach Rio. Die Akte Guggenheim« zum Ausgangspunkt einer Spurensuche nach der Geschichte der ehemaligen Bewohner der Villa.
Zum Auftakt ihres Projektes hatten die Schülerinnen nun Gelegenheit, den Film als Vorab-Premiere und in Anwesenheit des Regisseurs Jens Huckeriede und der Enkelin der ehemaligen Besitzer der Villa, Ivoné Simon (geb. Guggenheim), zu sehen und den Gästen Fragen zu stellen.

Öffentliche Vorführungen: Termine hier.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2010 um 17:43 Uhr
 

 
Klosterschüler im »Kunstlabor« PDF Drucken
Zwei Zehntklässlerinnen und zwei Achtklässler haben am letzten Januarwochenende – inspiriert durch die Arbeiten von Katharina Fritsch – eigene Ideen und Projekte realisiert und diese in der Galerie Westwerk ausgestellt. Insgesamt zwanzig Hamburger Schüler konnten an dieser Kooperation zwischen Deichtorhallen und Westwerk teilnehmen.
Ausgehend von einer Führung durch die Fritsch-Ausstellung in den Deichtorhallen erarbeiteten sich Carla Fürstenberg und Sandra Orosz (beide 10a) sowie Hagen Rothmann und André Hellerich (beide 8c) einen eigenen Zugang zu den »dreidimensionalen Bildern« der Künstlerin.
Carla und Sandra stellten das Werk »Von gestern bis übermorgen« her, »Der Elefant«, »Verschmutzung« und »Kopf mit Licht« stammen von Hagen und André.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2010 um 16:48 Uhr
 
Schülercafé nimmt Gestalt an PDF Drucken
Geschrieben von: Yannik Rother, Jahrgang 11   
Das Oberstufenprofil »Ökonomie und Umwelt« unserer Schule hat bald einen Grund zum Feiern! Der von einer Schülerfirma geplante Betrieb eines Schülercafés ist näher gerückt – auch durch die Hilfe des Vereins »Das macht Schule« sowie der Firmen Staples und Max Bahr.
Durch die tatkräftige Unterstützung von jeweils fünf Angestellten der beiden Firmen konnte Anfang Dezember 2009 ein Raum der Schule zum Café umgebaut werden. Ein Verkaufstresen entstand unter fachkundiger Anleitung und der hässliche Betonboden verwandelte sich zu einem schönen, ordentlich verlegten Laminatboden mit kleiner Bühne. Sogar die beschädigte Eingangstür konnte wieder in Ordnung gebracht werden.
Helfer und Schülerinnen und Schüler arbeiteten Hand in Hand. Im wahrsten Sinne des Wortes lernten die Elftklässlerinnen und Elftklässler dabei ›für das Leben‹, denn sie lernten unter anderem Laminat verlegen, Sägen, Bohren oder eine Mauer gerade hochzuziehen. Bestimmt macht sich dieses Wissen bei der Renovierung der eigenen vier Wände irgendwann im Leben bezahlt …
Jetzt fehlt nur noch ein guter Name für das Café … Fortsetzung folgt!



Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2010 um 16:48 Uhr
 
Großer Andrang am Tag der offenen Tür PDF Drucken
Auch dieses Jahr herrschte wieder großer Andrang am Tag der offenen Tür der Klosterschule. Zahlreiche Eltern und zukünftige Fünftklässler nutzten die Gelegenheit, um sich über die Rhythmisierung des Schultages, den Projektunterricht, Studienzeiten, den kulturellen Schwerpunkt und das Soziales Lernen und vieles mehr am Ganztagsgymnasium Klosterschule zu informieren. Schülerlotsen führten die Besucher durch die Fachräume, Ausstellungen und Klassenzimmer, wo die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Sozialpädagogen ihnen dann Rede und Antwort standen.






Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2010 um 16:50 Uhr
 
<< Start < Zurück 71 72 73 74 75 76 Weiter > Ende >>

Seite 73 von 76
Copyright © 2009-2015 Klosterschule | Impressum