Newsletter 21.11.2015

header-newsletter



Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Wochen hat eine Vielzahl von Begegnungen zwischen Klosterschüler/innen und Flüchtingskindern stattgefunden, davon war auch im letzten Newsletter schon die Rede. Heute möchte ich über ein Begegnungsprojekt berichten, das auf Nachhaltigkeit angelegt ist.
Am 12.11.2015 traf sich erstmals eine Gruppe von Flüchtlingskindern aus der Schule Stübenhofer Weg gemeinsam mit der Klasse 6d der Klosterschule, um mit LEGO-Steinen an der "Übermorgenstadt" zu arbeiten.

In insgesamt drei Workshops treffen sich die Kinder, um sich spielerisch des Themas Zukunft und Heimat gemeinsam anzunehmen.

Das Projekt ist initiiert von unserer Arabisch-Lehrerin Afoua Zouaghi, die auch am Stübenhofer Weg tätig ist, und den Die AZUBIS, einem preisgekröntem Hamburger Theaterduo, namentlich Christopher Weiß und Kai Fischer. Letzterer arbeit paralell an der Klosterschule seit mehreren Jahren als Theaterlehrer.
Im Rahmen der Kulturnacht am 4.12.2015 werden in einer Ausstellung die Ergebnisse der Workshops gezeigt.
Kai Fischer ist begeistert: "Es ist toll zu sehen, wie jetzt am ersten Termin sich die Kinder annähern. Die Hamburger Kinder merken, dass ihre Gegenüber teilweise schwere Zeiten erlebt haben. Es ist toll, wie unsere Schüler den Flüchtlingskindern immer wieder Hilfe anbieten und versuchen sie zum Spielen zu anmieren. Toll, wie in der  Klosterschule die Willkommenskultur gelebt wird."

Die Übermorgen-Stadt ist teil des Projektes "FreiZeichen" der "Die AZUBIS", gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg.

LEGO-Spenden aus der großen Klosterschul-Familie sind sehr willkomen und können im Schulbüro abgegeben werden. Die LEGO-Steine sollen am Ende den Flüchtilngskindern geschenkt werden.

https://twitter.com/kulturschule/status/668136753488875520

https://twitter.com/kulturschule/status/668137021303562240

 
Herzliche Grüße

Ruben Herzberg
Schulleiter
www.klosterschule-hamburg.de




footer-newsletter