Sozialpädagoginnen Drucken

Birsel Tatli und Ria Griebau arbeiten als Sozialpädagoginnen an der Klosterschule. Wir bieten Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern professionelle Hilfe und Unterstützung im Schulalltag an. Unsere besondere Perspektive und Herangehensweise stellen eine wertvolle pädagogische Ergänzung zum Arbeitsfeld der Lehrkräfte dar.

Das schulsozialpädagogische Angebot nimmt inmitten des Schulalltags eine zentrale Position ein. Unser ›Stützpunkt‹ befindet sich in einem der neueren Gebäude der Schule. In diesem Trakt sind, umgeben von einem Bewegungsraum, einem Mädchen– und Jungenraum sowie einer Bibliothek, unsere beiden Büros zu finden. Schülerinnen und Schüler können sich dort jederzeit an uns wenden, besonders, da wir sowohl während des Unterrichts als auch während der Unterrichtspausen ansprechbar sind: So haben wir jederzeit ein offenes Ohr für Schülerwünsche und Alltagssorgen.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Beratungstätigkeit sowie in der sozialen Gruppenarbeit. Wir bieten den Schülerinnen und Schülern Hilfen und Impulse, um ihre Individualität zu entwickeln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Weiterhin ist es für uns wichtig, Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Umfeldern zu einem fairen und respektvollen Umgang miteinander zu erziehen.

In den Unterrichtspausen liegt unser Bestreben darin, einen Gegenpol zum intensiven Lernen zu schaffen. Entspannung und Spaß finden die Schülerinnen und Schüler in einem attraktiven Angebot an Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.

Es ist uns zudem wichtig, soziales Engagement und Verantwortung zu fördern. Aus diesem Grund organisieren wir beispielsweise den Einsatz von ehrenamtlichen Fußballschiedsrichtern, die für einen reibungslosen Ablauf der Spiele sorgen. Auch üben sich Schülerinnen und Schüler in der Spielausleihe in der Übernahme von Verantwortung.

Die Eltern finden in uns Ansprechpartnerinnen, die ihre Kinder aus vielen persönlichen Begegnungen kennen. Der schnelle persönliche Kontakt ermöglicht zeitnahe und direkte Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule – gerade in Konfliktsituationen.

E-Mail und telefonische Erreichbarkeit (tagsüber)
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. : (040) 428 821 - 222
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. : (040) 428 821 - 243

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. September 2019 um 07:50 Uhr