Login

Auszeichnungen Partnerschaften

schulpreis-start


KSt.Stempel 2017.PS WEB


tusch


 ncl


weichenstellung


altermunok 

 


Teamplay, Taktik und Tackling – Einführung in Rugby PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Verena Lawrenz   

Eine Sportstunde der besonderen Art stand vor kurzem in der Klasse 5a auf dem Programm. Zwei Spieler der 1. Herrenmannschaft des FC St. Pauli besuchten die Klasse, um den Schülerinnen und Schülern ihren Sport näher zu bringen. Nach Übungen zum Werfen und Fangen ging es zur Sache – beim Tackling sind die Schüler an ihre Grenzen gegangen und haben ein ums andere Mal gemerkt, was es heißt, einen Gegner kontrolliert zu Fall zu bringen. Als Abschluss folgte eine Runde Touch Rugby, um die neu erlernten Fähigkeiten gleich auszuprobieren.

16 Rugby  1

Die Schüler hatten sehr viel Spaß dabei – vielen Dank an Tom Behrendt und Maxi Michel vom FC St. Pauli!

16 Rugby  2

 
KulturNacht Träume am 8. Dezember 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Päßler   

Der zweite Donnerstag im Dezember wird ein besonderer Tag am Westphalensweg sein:

Die Klosterschule träumt.

Wovon, das werden unsere Gäste selbst herausfinden. Und sich zusammen mit uns auf Traumreisen verschiedenster Art und mit allen Sinnen begeben.

Nicht nur die Deutung der auf vielfältige Weise präsentierten Träume wird das Publikum herausfordern, sondern es wollen auch geträumte Szenarien unserer Schülerinnen und Schüler miterlebt werden.

Mehr noch als in den vergangenen Jahren wird das gesamte Gebäude einbezogen, inszeniert und bespielt. Und dem Publikum wird wieder einmal Gelegenheit geboten, an den vielfältigen kulturellen Aktivitäten der Klosterschule teilzuhaben und bestätigt zu sehen: Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben (Eleanor Roosevelt).

Beginn der Veranstaltung: 19:00 Uhr; Ende: ca. 22:00 Uhr

plakat Träume 2 Kopie

 
Volleyball: Mit den Besten aus ganz Deutschland PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Camp   

Der Klosterschule gelingt es immer wieder, sich in der Spitzengruppe deutscher Schulen zu behaupten. Den nächsten Versuch ganz weit vorn zu landen, unternehmen Fynn, Mats, Fabian, Thorben und Milan. Beim Finalturnier um die Deutsche Schul-Meisterschaft im Volleyball vertreten die Klosterboys unser Bundesland. Viele gute Wünsche und Hoffnungen begleiten die Athleten.

16 Volleyball Thüringen-002

Am 20. Februar 2016 haben die jungen Volleyballer der Klosterschule ihre bisher beste Platzierung im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ erzielt: In der Sporthalle der Universität Hamburg am Turmweg erreichte die Klosterschule das Finale der Wettbewerbsklasse IV. Vom 21. bis 24 November darf das Team am Turnier der Sieger aller übrigen Bundesländer in der Landessportschule in Thüringen teilnehmen. Neben Fußball ist Volleyball die einzige Sportart, die ein Bundesfinale in dieser Altersklasse anbietet. Bereits bei der Pilotveranstaltung im Rahmen der Frauen-Europameisterschaft vor drei Jahren in Berlin war ein Mädchen-Team der Klosterschule am Start. Da war es aber noch keine offizielle Meisterschaft, sondern ein Einladungsturnier. Die Klosterschule gehört seit einigen Jahren zu den besten Volleyball-Schulen in Hamburg, doch diese Finalteilnahme ist die herausragendste sportliche Leistung von Schülern der Klosterschule dieses Jahrtausends. Damit die Schulmannschaften von Jungen und Mädchen so erfolgreich bleiben, bzw. werden, wird die Klosterschule von der Volleyballabteilung der Hamburger Turnerschaft von 1816 unterstützt. Weitere Informationen zum Volleyball in der HT16 stehen unter www.volleyballhamburg.de

Der erste Wettkampf für die jüngsten Volleyballer*innen steht am 6. Dezember an. Mit je zwei Teams für Mädchen und Jungen bestreitet die Klosterschule die Vorrunde. Nachdem die Mädchen aus Klasse 5 in der Vorbereitung neben Fynn, Mats, Fabian, Thorben und Milan trainiert haben, ist das Ziel klar: Mindestens Teilnahme am Landesfinale. Forza!

Aktuelle Ergebnisse gibt es unter

http://www.volleyball-verband.de/de/jugend/schule/dvj-school-finals/2016-bad-blankenburg/spielplan---ergebnisse/

 
Sechstklässler veröffentlichen Wasserzeitung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Benjamin Svensson   

Letzten Donnerstagabend trafen sich die Eltern der Sechstklässler in der Klosterschule zu einer „Schmökerstunde“, um Zeitung zu lesen. Nicht irgendeine Zeitung, sondern die „Wasserzeitung“, die ihre Kinder im Wasserprojekt hergestellt hatten. Darin: Die Ergebnisse der Nachwuchsforscher, Berichte der Ausflüge sowie Wasserwitze und vieles mehr.

Können Pflanzen unter Wasser atmen? Schmeckt teures Mineralwasser besser als billiges? Welche Länder leiden unter Wassermangel und was kann man dagegen tun? Mit diesen und vielen anderen Forscherfragen haben sich die Sechstklässler der Klosterschule im Wasserprojekt beschäftigt. In Kleingruppen haben sie sich ein Thema gesucht und sich auf eine Forscherfrage geeinigt. In der Bücherhalle und im Internet recherchierten die SchülerInnen zu ihrem Thema und wenn sie auch dort keine Antworten fanden, fragten sie Forscher von der Universität oder andere Experten. Dabei lernten sie nicht nur etwas über ihr Thema, sondern auch, wie man ein Interview vorbereitet und durchführt.

16 wasserprojekt 1

An einem Nachmittag konnten die KlosterschülerInnen zwischen vier Workshops wählen: Eine Gruppe machte Wassermusik, eine andere verwandelte den Jahrgangsflur in ein Aquarium, wieder andere experimentierten mit Wasser und eine vierte Gruppe fotografierte Wasser in allen möglichen Formen in der Hafencity (die Ergebnisse sind im Jahrgangsflur ausgestellt).

16 wasserprojekt 3

In der Projektzeit erklärte ein Klimaforscher bei einem Besuch an der Schule, was ein steigender Meeresspiegel für Hamburg bedeutet. Bei einem Ausflug zum Wasserwerk Billbrook erfuhren die Schüler, wo das Hamburger Trinkwasser herkommt – und wie eklig es schmeckt, wenn es noch nicht gefiltert ist. In Klein Flottbek bestimmten die kleinen Forscher die Lebewesen, die im Teich leben und auf dem Köhlbrandhöft wurde ihnen gezeigt, wie das Schietwasser der Hamburger wieder gereinigt wird (und wie dabei auch noch Energie entsteht).

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. November 2016 um 22:34 Uhr
 
Krasser Crosslauf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Hahne   

Die Klosterschule hat sich erfolgreich zurückgemeldet: Mit 21 Startern und Starterinnen konnten wir in elf (von 16) Wettkampfklassen bei den Bezirksmeisterschaften im Crosslauf antreten. Bei widrigen Witterungsverhältnissen und schwierigen läuferischen Bedingungen auf teils schmierigem, teils hartem Untergrund im Öjendorfer Park starteten Hedine Hähne (5a), Anton Radt und Linus Bischoff (7a), Leticia Bianca (IVK 7), Tom Philipp Pfützenreuther und Sherif (8d), Onno Ebel (9c) sowie Omid Esmaili, Ali Soltani und Jawid (IVK 9/10) und Leon Tewes (S I).
Darüber hinaus durften wir vier Bezirksmeisterschaften, eine Vizemeisterschaft und zahlreiche gute und sehr gute Platzierungen feiern. Die Glückwünsche gehen an Luisa Radt, 6a (W 11, Platz 5), Pelle Ebel, 6a (M 11, Platz 7) über 1000 Meter, an Jona Mathez, 7a (Bezirksmeister M12), Lynn Nguyen, 9c (Bezirksmeisterin W 14), Lucie Lersch, 9c (W 15, Platz 4) und Helena Stampa S1 (Bezirksmeisterin W16/17) über 1500 Meter und beim 3400 m-Lauf an Elyas Wahdi, IVK 7/8 (M 14, Platz 8), Bogdan Jankovic, 9d (M 15, Platz 8), Nick Oeltjen, S1 (Bezirksvizemeister M 16/17) und last but not least an Anna Nolte S1 (Bezirksmeisterin M16/17)!

Diese zehn Schüler und Schülerinnen hatten sich damit auch für die Hamburger Waldlaufmeisterschaft eine Woche später am 12. Oktober in den Harburger Bergen in Hausbruch (Neugraben) qualifiziert, bei der sich Luisa (30), Jona (20), Elyas (28), Bogdan (12) und Nick (12) auf einer schwierigen, anspruchsvollen Strecke respektabel schlugen, während Anna und Helena um den Titel mitliefen und am Ende sogar auf´s Treppchen kamen: Bronze für Anna Nolte und Hamburger Vizemeisterin Helena Stampa! Herzlichen Glückwunsch!

16 crosslauf-001

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. November 2016 um 21:50 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 44
Copyright © 2009-2015 Klosterschule | Impressum