Visuelles

Kunst: Objekt/Design/Mode
„Fancy Prothesen“

Jahrgang 11 – Profilkurs

Nachdem sich die Schüler*innen des 1. Semesters im Kunstprofil mit verschiedenen Formen der Aktionskunst beschäftigt hatten, bekamen sie die Aufgabe ein dreidimensionales Objekt aus Stoff zu entwickeln, das eine Körpererweiterung darstellt, bzw. prothesenhaft funktioniert.
Nach der Anfertigung eines Moodboards begannen die Jugendlichen, ihre eigenen Schnittmuster zu entwickeln und konnten sich dazu Tipps und Tricks von einer erfahrenen Kostümbildnerin holen.
Die eine oder der andere saß dazu das erste Mal an der Nähmaschine, aber die Scheu verlor sich schnell…

Galerie

Kunst: Monotypien
„Was ich gesehen hab’ …”

Jahrgang 10 – vierstündiger Kurs

Der Zufall spielt bei diesen Abklatschdrucken, die von durchsichtigen Kunststoffplatten mit Wasser- oder Acrylfarben abgedruckt werden, eine Rolle: Es entstehen Strukturen und Texturen, die malerisch nicht herstellbar wären. Und auf eben diese Druckspuren wurde dann mit Fineliner oder Farbe reagiert. So sind zum Teil surrealistisch anmutende Bildwelten entstanden.

Galerie

Kunst: Mode
„Paradiesvögel”

Jahrgang 10 – vierstündiger Kurs

Wie entsteht eine extravagante Modekollektion? Ausgehend vom real existierenden Paradiesvogel  aus den Tropen haben die Schüler*innen des Jahrgangs 10 metaphorisch gedacht, geplant und gezeichnet. Und so sind zum Teil ganze Kollektionen entstanden, die entweder konkret oder im übertragenen Sinn das Motto „Paradiesvögel“ aufgreifen.

Galerie

Kunst: Malerei
„Flaschengeister“

Jahrgang 6

Im Jahrgang 6 haben wir uns mit der Farbe „Blau“ beschäftigt. Bei den Flaschen sollte zunächst das symmetrische Zeichnen geübt werden, danach ein Farbverlauf.
Die „Flaschengeister” sind Zufallsformen, in welche einfache Gesichter gezeichnet wurden. Für das ganze Bild galt das Motto: „Strenge Form trifft auf verspielte Form“.

Galerie

Kunst: Fotografie
„Future Kids – Ideen und Wünsche für meine Welt von morgen“

Jahrgang 5 – vierstündiger Kurs

Aus Verpackungsresten sind verschiedene Maschinen und Abläufe entstanden, die auf unterschiedliche Arten die Zukunft betreffen. Da die Kinder des Kunstkurses Klasse 5 beim Motto der Kulturnacht 2019 „In Zukunft…“ in ganz verschiedene Richtungen gedacht haben, findet sich auf den Fotos auch ganz Unterschiedliches. Das geht schlicht und ergreifend bei der Tatsache los, dass jede und jeder von uns in Zukunft älter wird. Ein anderes Bild zeigt einen Wunsch, sich in Zukunft persönlich weiterzuentwickeln und stark und mutig zu werden.
Erfindungen, die man mal für zukünftig gehalten hat oder sich heute wünscht, sind in zwei weiteren Bildern zu sehen. Während man den Begriff „Zukunft“ früher oft mit verrückten Erfindungen wie „Teleportern“ in Verbindung gebracht hat, wünschen wir uns heute sehnlichst, dass aus unserem Müll etwas Brauchbares wird.

Diese Fotoserie entstand in Zusammenarbeit mit Leo Krumbacher Photography und Team.

Galerie

Kunst: Design
„Design und Nachhaltigkeit“

Jahrgang 12

Wenn heute neue Produkte auf den Markt kommen, ist deren Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium. Die Schüler*innen des Politikprofils S3 haben Produkte und deren Gestaltung ersonnen und dabei an Dinge wie nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen, Wiederverwertbarkeit der Materialien oder Unabhängigkeit von großen Konzernen gedacht. Herausgekommen sind dabei zeichnerische „Erklärplakate“.

Galerie

Kunst: Malerei
„Quallen“

Jahrgang 5 und 6

Die Quallen-Bilder wurden von Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs gemalt.
Es wurden hierbei verschiedene Möglichkeiten des Farbauftrags ausprobiert. Bedingt durch das Bildmotiv, kamen dabei die Techniken „Lasierender Farbauftrag“ und „Nass-in-Nass“ zum Einsatz.
Die Herausforderung lag darin, die Transparenz des Wassers, aber auch die Transparenz der Quallen darzustellen, sowie das Wasser selbst und das Wabern von Dingen im Wasser mit den technischen Mitteln möglichst unmittelbar abzubilden.
Für den 6. Jahrgang hat die Unterrichtseinheit parallel zum „Wasserprojekt” stattgefunden.

Galerie

Geografie: Visualisierung
Geographische Forschungen im queeren St. Georg

Jahrgang 11

Wie prägen verschiedene Bevölkerungsgruppen ihr Wohnviertel? Woran lässt sich der Charakter St. Georgs an Gebäuden und öffentlichem Raum erkennen? Ist St. Georg schon vollständig gentrifiziert oder gar schon einen Schritt weiter? Solche Fragen stellen sich die Schüler*innen im Geographiekurs der 11. Klasse – und da das Forschungsgebiet St. Georg direkt vor dem Schultor liegt, wurden diese Fragen in einer Forschungsexkursion beantwortet. Die Karte der Langen Reihe ist das Ergebnis der Forschungen einer Schüler*innengruppe, die sich die Frage gestellt hat, wie sich das queere St. Georg im Stadtbild abbildet und das Viertel prägt.

Galerie

Kunst: Illustration
„Wie Niemann“

Jahrgang 8 – vierstündiger Kurs

Der Illustrator Christoph Niemann verbindet in einigen seiner Arbeiten reale Gegenstände mit gezeichneten Elementen. Aus dem Zusammenspiel von Objekt und Linien wird dann etwas, was nur in dieser Kombination seinen Sinn entfaltet. Mit Hilfe dieser Technik hat der vierstündige Kunstkurs Klasse 8 versucht, die im Philosophieunterricht thematisierten Utopien künstlerisch aufzugreifen.

Galerie