01.12.2022: KULTURNACHT 2022 – Im Wandel. 150 Jahre Klosterschule

Nach zwei Jahren Abstinenz findet sie wieder statt: die Kulturnacht der Klosterschule. Das diesjährige Motto “Im Wandel. 150 Jahre Klosterschule” und unser besonderes Jubiläumsjahr gehören fest zusammen.

“Im Wandel” komprimiert das, was unsere Schule in ihrer gelebten Tradition ausmacht. Nur durch stetigen Wandel wurde die Klosterschule zu dem, was sie heute ist: lebendig, voller Ideen und schließlich auch preisgekrönt.

Was sich ändert, abgelegt und neu aufgenommen wird, was sich entfaltet und entwickelt, gradlinig, mit Um- und auch Irrwegen, wird uns beschäftigen. Manchmal in der Rückschau, aber immer mit dem Blick auf zukünftige Möglichkeiten.

Es geht um eingeschlagene Wege, Aufgenommenes und Verworfenes, um Metamorphosen, Utopien, und Fragen. Einiges ganz nah an unserer Schule, vieles aber darüber hinaus gehend, in sich ausweitender Perspektive, unerwartet und überraschend.

Auf den Spuren des Wandels wird das gesamte Gebäude einbezogen, inszeniert und bespielt. Und Ihnen als Publikum wird Gelegenheit geboten, rege daran teilzuhaben.

Beginn der Veranstaltung: 17:00 Uhr; Ende: 21:30 Uhr

 

Die Plakatserie zur diesjährigen Kulturnacht hat das Kunst-Profil S1 in Auseinandersetzung mit dem Schul-Logo entworfen.

KLS 23 – Die neue Schulbroschüre ist da!

Informationen rund um die Klosterschule sind in unserer Schulbroschüre (Download) zusammengestellt.

 

Musiktheaterstück: 150 Jahre Klosterschule am Do, 1.9. um 19:30h

Am Donnerstag, den 1.9.um 19:30h werden nun endlich nach zwei krankheitsbedingten Verschiebungen in der Aula der Klosterschule in Form einer Collage die 150 Jahre seit Gründung der Schule durchlaufen.

Die Reise geht von den „Unterrichtsanstalten des Klosters St. Johannis“, über das edle Schulgebäude neben dem Atlantikhotel bis zum heutigen Sitz am Lübeckertorfeld. Von der Mädchenschule, der Zeit im Nationalsozialismus, ersten Jungs an der Schule bis zur Schulbesetzung gegen die Schulschließung im Jahr 1981. Es werden Bilder aus den unterschiedlichen Jahrzehnten gezeigt werden, kleine Filmausschnitte, Erinnerungen an „Das Gerücht“, ein legendäres Musiktheaterstück unter der Leitung von Peter Strunk, Friedel Weilbach und Rainer Fechner (Hunderte englische Skins sollten angeblich, anlässlich des 100 Jahrestages von Hitlers Geburtstag die Veddel aufmischen) und es wird gezeigt wie es dazu kam, dass die Klosterschule Hamburgs erstes Ganztagsgymnasium wurde.

Die fünfzehn Schüler:innen des Musikprofils sind in Doppelfunktion im Einsatz. Sie werden sowohl Theater spielen, als auch die Musik machen, die sie z.T. selbst geschrieben haben. Es gibt eine Bandbreite zu hören von: „Mein Vater war ein Wandersmann“, über „We don’t need no education“, „Fragile“, eigene Improvisation usw. Lassen Sie sich überraschen!

Der Eintritt ist frei, über eine Spende würden wir uns freuen.

 

 

 

 

Klosterschule alt 1968 Koedukation

Wiedersehensfest 150 Jahre Klosterschule am 27. August 2022

Die Klosterschule und die Ehemaligen freuen sich sehr, Sie alle herzlich zum großen Jubiläumstreffen am Samstag, dem 27. August, um 11 Uhr in der Klosterschule einzuladen!

Gemeinsam möchten wir 150 Jahre Klosterschule und 90 Jahre Ehemaligenverein feiern! Auf dem Fest wird es die Gelegenheit geben, mit ehemaligen Schüler:innen und Lehrer:innen ins Gespräch zu kommen und in Erinnerungen zu schwelgen. Außerdem wollen wir Einblicke in das aktuelle Leben an der Klosterschule bieten und werden deshalb einige Aufführungen von Schüler:innen sowie Führungen durch die Klosterschule organisieren. Des Weiteren werden wir, wie angekündigt, die zu ehrenden Abiturjahrgänge auszeichnen: 1995, 1996, 1997, 1971, 1972, 1970.

Damit uns eine gute Organisation des Festes gelingt, bitten wir Sie, sich bis zum 19. August 2022 anzumelden. Dies geht ganz einfach über dieses Online-Formular. Alternativ auch per E-Mail oder Post.

Das neue Leitbild ist fertig!

Wir freuen uns über unser neues Leitbild, welches in einem aufwändigen Prozess durch Mirko Czarnetzki und die AG “Leitbild” unter Beteiligung der gesamten Schulgemeinschaft erarbeitet wurde und das nun offiziell durch die Schulkonferenz implementiert wurde. Hierin vergewissern wir uns unserer Stärken, setzen uns Ziele und beschreiben unsere gemeinsame Idee von einer guten Schule für die Zukunft.

 

Internationale Vorbereitungsklasse – Alles Gute zum ESA!

Zum dritten Mal durften wir nun eine Internationale Vorbereitungsklasse nach 2 Jahren an der Klosterschule mit einem ESA-Abschluss entlassen. Einige von ihnen werden weiter ihren Weg zum Abitur in einer Stadtteilschule gehen, andere werden in der Berufsschule Ausbildungsvorbereitungskurse besuchen. Es war wieder ein bereicherndes Erlebnis Schüler*innen aus ganz verschiedenen Ländern und Kulturen Deutschland und die deutsche Sprache nahezubringen. Wir wünschen ihnen für ihren weiteren Weg alles Gute!

Aktualisierter Hygieneplan (gültig ab 13.06.22)

Ab 13.06.2022 gilt der aktualisierte Hygieneplan der Klosterschule in der 32. Fassung. Die Änderungen gegenüber der 31. Fassung sind kursiv gedruckt.

Klosterschülerinnen erzielen den 8., 9. und 10. Platz beim diesjährigen ING-Wettbewerb “IdeenSpringen”

Gleich drei Preise gingen an die Schülerinnen des 4-stündigen Kunstkurses in Jahrgangs 5 unter Leitung von Frau Kühn für die Gestaltung der besten Skisprungschanze. Die eingereichten Modelle musste nicht nur in der Gestaltung überzeugen, sondern auch funktional sein und die Maß- und Materialvorgaben exakt einhalten. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner*innen!

Mehr Bilder und Beschreibungen der drei ausgezeichneten Projekte “WinterWonderland”, “Auf zum Sprung” und “Diamond-Splash”gibt es unter “Projekte und Erfolge” zu sehen.

16.06. Sommerfest

Im Rahmen des Jubiläumsjahres wollen wir am 16.06. ein großes Sommerfest zusammen feiern. Von 17-22h gibt es auf dem Schulhof und in den angrenzenden Teilen der Schulgebäude Musik, Theater, Tanz, Kunst, Filme, Essen und Trinken, Aktivitäten und Spiele.

Wir freuen uns auf ein nettes Beisammensein!

 

Politische Diskussionsveranstaltung mit der Hamburger Staatsrätin Frau Almut Möller in der Klosterschule

Am 30.05. besuchte die Politikwissenschaftlerin und Hamburger Staatsrätin beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten, Frau Almut Möller, im Rahmen des EU-Projekttages 2022 die Klosterschule. In einer Gesprächsrunde mit 40 Schüler*innen aus zwei PGW-Kursen des 11. Jahrgangs berichtete Frau Möller kurz über ihre Arbeit und anschließend gab es ein angeregtes Gespräch über die Folgen des Ukraine-Krieges für Hamburg und Europa sowie über das Ziel der EU, bis 2050 klimaneutral zu werden und die Möglichkeiten dazu in Hamburg.