Ehrung für Geschichtsprofil im Rathaus

Urkunden-Regen für die Nachwuchs-Historikerinnen! Das Profil “Macht und Inszenierung” (S4) hat beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten nicht nur einen Landessieg und den Gruppenpreis gewonnen, sondern auch auf Bundesebene einen 3. Platz erreicht. Dafür wurden die Schülerinnen jetzt im Rathaus vom Staatsrat der Behörde für Bildung und Berufsbildung geehrt.

Eingereicht hatte der Kurs ein Theaterstück, das auf den Erinnerungen von Ingrid Schröder basiert und die Geschichte der „Praxis Dr. Schröder“ erzählt. Die Schüler*innen haben sich im Geschichtsunterricht mit den Quellen und den historischen Hintergründen des Arztes und seier Familie beschäftigt und im Theaterunterricht die Szenen für das Stück entwickelt. Dabei werden verschiedene Stationen und Wohnsituationen im Leben des Paares lebendig. Aufgeführt wurde das Stück sowohl an der Klosterschule als auch beim Flex-Festival für junges Theater.

Mut und Mood – so war die Kulturnacht 2023

Sich treiben lassen. Mutig sein. Und “in mood”. Kultur erfahren, Theater, Kunst und all die Zwischentöne. Sich selbst erfahren. In der Kulturnacht 2023 haben die Schüler:innen der Klosterschule für die Besucher:innen wie für sich selbst eine Stimmung geschaffen, die nachhallt.

Die Klosterschule erschien in einem rötlichen Licht, das für eine besinnliche und gleichermaßen anregende Stimmung sorgte.

Auf der Bühne präsentierten die Großen ihre Kunst…

… ebenso wie die Kleinen:

Auf den Gängen wurden künstlerisch aufwändig gestaltete Werke ausgestellt…

… und im Kultur-Café konnte man sich stärken und in fröhlicher Begegnung den Austauch suchen.

Was bedeutet Mut?? In welcher “Mood” befindest du dich heute? Und ändern Veranstaltungen wie die Kultunacht etwas daran?  Die Eindrücke der Besucher:innen wurden schriftlich an unterschiedlichen Stellen festgehalten und luden zum Reflektieren ein. Vielleicht geht es in all dem Trubel genau darum: Mutig innenzuhalten, sich wegen und trotz allem zu begegnen und so eine Stimmung zu erzeugen, in der man hoffnungsvoll auf das kommende Jahr blicken kann.

In diesem Sinne: Danke an alle Beteiligten!

Aufgepasst: Am 14. Dezember 2023 findet unser Tag der offenen Tür von 16:30 bis 19:00 Uhr statt!

Wir begrüßen interessierte Viertklässler:innen und ihre Eltern, präsentieren unsere Fachschaften, laden alle Kinder zum Mitmachen ein und wollen Ihre Kinder und Sie persönlich kennen lernen. Gerne beantworten wir alle Fragen und überraschen die Kinder mit spannenden Aktionen.

Wir freuen uns auf euch und Sie!

Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

MUT – MOOD Kulturnacht der Klosterschule am 07. 12. 2023

Die diesjährige Kulturnacht eine besondere zu nennen, wäre vermessen. Denn jede unserer mittlerweile 15 Kulturnächte war natürlich eine besondere. Neu ist in diesem Jahr, dass wir uns vom (fast) gleichen Wortklang Mut – Mood haben leiten lassen. Zwei Momente werden da angesprochen, die zwar verschieden scheinen mögen, aber doch auf ganz bestimmte Weise zusammenkommen.

Mut und Mood: Es braucht von beidem, um unseren Platz zu finden, oder, wie es so schön heißt: unsere Selbstwirksamkeit zu erleben. Ob das eine die Voraussetzung für das andere ist oder umgekehrt, möge an dieser Stelle offenbleiben.

Lassen Sie sich treiben und anregen bei all dem, was wir zu unserem Doppel-Motto gefunden und erfunden haben, was an diesem Abend geformt und performt wird.

Wie immer wird das gesamte Gebäude einbezogen, inszeniert und bespielt. Und auch unsere diesjährige Partnerschaft mit dem Musikvermittlungsprojekt TONALi wird eine sicht- und besonders: hörbare Rolle spielen.

Herzlich willkommen!

Beginn der Veranstaltung: 18:00 Uhr; Ende: ca. 21:30 Uhr

Jugend debattiert über Superblocks

Nele Jerig (11, Kunst-Profil) und Mika Djuric (11, PGW-Profil) sind Schulsieger:innen bei Jugend debattiert

Sollen in allen Hamburger Bezirken verkehrsberuhigte Superblocks entstehen? – Zu dieser Frage debattierten am Mittwoch, den 27. September Nele Jerig (Jg. 11, Kunst-Profil), Luke Modey, Amelie Sommer und Mika Djuric (alle drei Jg. 11, PGW-Profil) im Schulfinale des Wettbewerbs Jugend debattiert. Sie hatte eine Woche zuvor in den Qualifikationsrunden, an denen 16 Schüler:innen aus den Jahrgängen 10 bis 12 teilgenommen hatten, die meisten Punkten erhalten und sich damit fürs Finale qualifiziert.

In der Finaldebatte konnte die Pro-Seite aus Nele und Luke überzeugend darlegen, inwiefern verkehrsberuhigte Superblocks sowohl zum Klimaschutz als auch zur Lebensqualität in Hamburg beitragen würden. Die Contra-Seite aus Amelie und Mika kritisierte an der vorgeschlagenen Maßnahme vor allem, dass sie der Hamburger Wirtschaft schaden würde.

"_DSC7991.jpg"

Die Jury aus Frau Röpke, Herr Meier-Behrmann, Oscar Tünnermann (Abi 2021), Emma Hansen (12d) und Esma Erkal (10b) bewertete die Leistung der vier Debattant:innen nach den Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft setzte am Ende Nele Jerig auf Platz 1, Mika Djuric auf Platz 2, Amelie Sommer auf 3 und Luke Modey auf 4.

"_DSC7978.jpg"

Damit sind Nele und Mika unsere beiden Schulsieger:innen. Sie werden am 27. Februar für die Klosterschule am Regionalwettbewerb teilnehmen, der am Charlotte-Paulsen-Gymnasium stattfinden wird. Wir wünschen ihnen dort viel Erfolg!

"_DSC8139.jpg"

Einschulung der neuen Fünftklässler*innen

Freudig. Erwartungsvoll. Vielfältig. Ganze 112 Kinder wurden am Montag, den 28. August 2023 in der Klosterschule begrüßt, vier neue 5. Klassen.

Von allen Einschränkungen der letzten Jahre unberührt, sang der Schulchor und tanzten die Dance – Kids für die „Neuen“. Die Sänger*innen und Tänzer*innen hatten selbst noch vor einem Jahr mit Schultüten und großen Augen im Publikum gesessen, jetzt waren sie bereits fester Teil unser (Schul-) Kultur.

Nach diesem Vorgeschmack auf unser vielfältiges Schulleben und der herzlichen Begrüßung durch Frau Brandt-Dammann und der ebenfalls ganz frisch “eingeschulten” neuen Abteilungsleitung Frau Bachl, nahmen die Kinder zum ersten Mal mit ihren neuen Klassenlehrer*innen offiziell als neue fünfte Klassen Aufstellung auf der Bühne. Anschließend ging es zum obligatorischen Fototermin auf den Schulhof: Die weithin sichtbaren und bekannten Sonnenblumen signalisierten allen Klosterschüler*innen was nun zu tun blieb:

Die neuen Mitglieder der Schulgemeinschaft aufs herzlichste begrüßen – Willkommen an der Klosterschule!

1. Platz im School Dance Battle

15 Schüler*innen aus den Jahrgängen 8+9 hatten sich für das Finale des Hamburger School Battles in der Markthalle einen Startplatz ertanzt. Mit der Unterstützung im Publikum von Klosterschüler*innen, Eltern, der Schulleitung und ihren Lehrer*innen Sarah Ahrens und Frances Heller gibt das Team alles und  kletterten auf dem Treppchen nach ganz oben! Unter großem Jubel und mit der einen oder anderen Freudenträne im Gesicht nahmen sie den wohlverdienten Preis in Empfang. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Clara und Walter Bacher – Buchvorstellung am 6. Juli um 17 Uhr

Vor dem Gymnasium Klosterschule am Berliner Tor liegen drei Stolpersteine. Zwei davon
sind Clara Bacher, einst hier Schülerin, und ihrem Mann, Dr. Walter Bacher, gewidmet. Er
war bis 1933 ein fortschrittlicher, hochgeschätzter Lehrer an dieser Schule. Beider Weg
endete im Herbst 1944 in Auschwitz.
Barbara Brix, die bis 2006 an der Klosterschule unterrichtete, hat ihren früheren Forschungen
über diese engagierten sozialdemokratischen und widerständigen Pädagogen
eine Reihe zum Teil höchst überraschender und anrührender Episoden hinzugefügt und
alles in einem neuen Buch zusammengeführt. Daniel Köhler, seinerseits Schüler und nun
Mitarbeiter an der Klosterschule, hat das Layout gestaltet. (Hier gibt es weitere Informationen zum Buch).

Am 6. Juli 2023 von 17 bis 18 Uhr werden sie, zusammen mit dem Geschichts-/Theater-
Profilkurs, das Buch und einige seiner alten und neuen Kapitel vorstellen.

Junior NBA: Zweiter Platz der Schulmannschaft im Basketball

Am vergangenen Freitag fand in der Edel-Optics-Arena in Hamburg Wilhelmsburg der Finaltag der Junior NBA statt, bei dem unsere Schulmannschaft der Jahrgänge 5 bis 7 teilnahm. Die jungen Spieler*innen zeigten beeindruckendes Können und Ehrgeiz, während sie sich gegen andere Schulen behaupteten. Obwohl das Team am Ende den ersten Platz knapp verfehlte, hinterließ es einen bleibenden Eindruck und stolze Gesichter.
Die Schulmannschaft bestritt insgesamt sieben Spiele an diesem Tag und gewann sechs davon. Das Finale war ein spannendes und hart umkämpftes Spiel gegen die Stadtteilschule Heinrich Hertz. Beide Mannschaften gaben ihr Bestes und kämpften um jeden Punkt. Unsere Schulmannschaft zeigte großen Kampfgeist und ließ sich auch von Rückschlägen nicht entmutigen. Am Ende mussten sie sich jedoch mit einem knappen Ergebnis von 17:20 geschlagen geben. Trotz der Niederlage können sie stolz auf ihre Leistung sein, denn sie haben bis zur letzten Sekunde alles gegeben.
Nach dem Spiel wurden die Schüler*innen mit Silbermedaillen für ihren herausragenden Einsatz belohnt. Besonders hervorgehoben wurde Dylan, der als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Seine beeindruckenden Fähigkeiten und seine Führung auf dem Spielfeld waren entscheidend für das erfolgreiche Abschneiden des Teams.
Das Basketballturnier war ein unvergessliches Ereignis für das gesamte Team. Trotz des knappen Verlustes im Finale haben die Schüler*innen bewiesen, dass sie zu den besten Schulmannschaften der Stadt gehören.
Im Einsatz für die Klosterschule waren:
Jahrgang 5: Dylan, Lasse, Justus, Inusa, Yossi und Efehan
Jahrgang 6: Felicity, Emirhan und Nelson
Jahrgang 7: Alma, Levi, Amir und Otto

Ausstellung Kunstpioniere Plus: 23.06. im Bucerius Kunst Forum mit Lottje Schwabe (Jg. 10)

Am 23.06. sind die Ergebnisse des Begabtenworkshops des Programms “Kunstpioniere Plus” im Bucerius Kunst Forum zu sehen. Zusehen ist auch, was unsere Schülerin Lottje Schwabe aus Klasse 10 zu den Arbeiten der Fotografin Lee Miller erarbeitet hat. Die Ausstellung geht um 18h im Auditorium los. Der Eintritt ist frei.

Die Arbeiten können noch über das Wochenende bis 26.06. angeschaut werden.