KLS 22 – Die neue Schulbroschüre ist da!

Informationen rund um die Klosterschule sind in unserer neu aufgelegten Schulbroschüre (Download) zusammengestellt.

Titelseite Broschüre 2022

Schulbroschüre 2022

 

Bericht der Schulinspektion

Drei Tage besuchten die Schulinspektor:innen den Unterricht an der Klosterschule, führten Gespräche mit Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen und werteten zahlreiche Fragebögen aus. Am Ende kommt das Team der Schulinspektion zu einem sehr erfreulichen Fazit:

Als Kulturschule und gebundene Ganztagsschule steht das Gymnasium Klosterschule deutlich wahrnehmbar für Offenheit, Vielfältigkeit und Teilhabe. Die Bindung der Schüler:innen, Erziehungsberechtigten und Pädagog:innen an die Schule ist beeindruckend. Die ganztägigen Bildungsangebote geben den Schüler:innen in hohem Maße (in der pandemischen Situation leider eingeschränkter) die Möglichkeit, individuellen Interessen und eigenen Bedürfnissen nachzugehen, sind fördernd und unterstützend. Die Beteiligung der Schulgemeinschaft am Schulleben und vor allem auch an allen wesentlichen Schulentwicklungsprojekten ist vorbildlich.
Ein gemeinsamer pädagogischer Ethos, ein deutliches Engagement der Pädagog:innen in der individuellen Arbeit wie in den vielfältigen Teamstrukturen und ein transparenter, wertschätzender und kooperativer Führungsstil der Schulleitung sind dafür die Voraussetzung.
Durch konstruktive Gremienarbeit und vernetzte Strukturen gelingt es der Schule, die Projekte der Schul- und Unterrichtsentwicklung wie beispielsweise den Leitbildprozess, die Überarbeitung der Oberstufenprofile oder die Digitalisierung des Curriculums und der Unterrichtsformate voranzubringen. Eine Reflektion nach der Implementierung neuer Verfahren und Prozesse und gegebenenfalls deren Anpassung findet vor allem in der täglichen Arbeit in den Jahrgangs- und Fachteams statt. Die Schule hat begonnen, Strukturen einer Kultur der systematischen Evaluation von Entwicklungsprozessen und auch der Unterrichtsprozesse und seiner Ergebnisse aufzubauen. Sie steht hier aber noch am Anfang. Die hohe Selbstverantwortung in der Umsetzung des pädagogischen Auftrags und seiner Ziele wird von den Teams einerseits als stärkend erlebt, schafft aber auch – wahrnehmbar für alle Gruppen der Schulgemeinschaft – Spannungsfelder: Solche liegen etwa im Bereich gemeinsamer Regeln oder auch in der Frage nach gemeinsamen Standards in der Gestaltung der Lehr- und Lernprozesse.
Der Unterricht an der Klosterschule entspricht insgesamt einem guten Standard. Er ist geprägt von einer klaren Klassenführung und von einem sehr wertschätzenden, fehlerfreundlichen und motivierenden Vorgehen der Pädagog:innen. Wenig ausgeprägt ist in den vom Inspektionsteam beobachteten Sequenzen eine Differenzierung des Lernangebots. Der Unterricht gibt im guten Maße Freiräume zur Gestaltung von Lösungswegen und knüpft in der Regel an Vorerfahrungen und Interessen an. Damit wirken die Pädagog:innen kognitiv aktivierend. Seltener jedoch regen sie in den Aufgabenstellungen dazu an, Methoden, Vorgehensweisen und Arbeitssettings im Unterricht selbst zu wählen, den eigenen Lernprozess oder die –ergebnisse zu reflektieren, um damit Lernverantwortung an die Schüler:innen zu übergeben.

Hier geht es zur kompletten Kurzfassung des Inspektionsberichts.

Aktuelle Beiträge

WICHTIG: Infoveranstaltung für Grundschuleltern (20.01.22), Telefonsprechstunde und Anmeldewoche

Liebe Eltern,

gerne hätten wir Sie im Januar an unserer Schule begrüßt und Ihnen am Tag der offenen Tür einen persönlichen Einblick in unser Schulleben gegeben. Leider kann aufgrund der aktuellen pandemischen Situation der Tag der offenen Tür nicht stattfinden.

Um Ihnen zumindest einen digitalen Einblick zu geben, möchten wir Sie herzlich zu unserer (zweiten)

digitalen Informationsveranstaltung für Grundschuleltern am Donnerstag, 20. Januar 2022 um 17.00 Uhr

einladen. (Es handelt sich um eine Wiederholung der Veranstaltung vom Dezember).

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an: https://app.edkimo.com/feedback/negtiige

Sie erhalten keine gesonderte Bestätigung der Anmeldung. Den Link für die Videokonferenz erhalten Sie 1-2 Tage vorher per Email. Bitte prüfen Sie ggf. auch Ihren Spamordner. Gerne kann auch Ihr Kind an der Videokonferenz teilnehmen.

Für eine individuelle Beratung bietet Frau Lawrenz, unsere Abteilungsleitung Jg. 5–7, auch zu folgenden Zeiten Telefonsprechstunden an:

Do., 13.01., 10.00 – 11.00 Uhr und Mo., 24.01., 16.30 – 17.30 Uhr

Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Sie erreichen Frau Lawrenz unter der Nummer 040/428 821 225.

 

Bitte beachten Sie für aktuelle Hinweise unsere Website: http://www.klosterschule-hamburg.de

Sie finden im Laufe des Januars dort noch die ein oder andere Aktualisierung. Sollte es wegen der aktuellen Situation zu Veränderungen in Bezug auf die Anmeldewoche kommen, informieren wir Sie über unsere Website. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Anmeldewoche. Sie finden diese im Flyer unten.

Mit freundlichen Grüßen

Verena Lawrenz (Abteilungsleitung 5-7)

 

Infoblatt: Das Wichtigste in Kürze für Eltern künftiger Fünftklässler*innen (Sj. 2021/22), aktualisiert: 10.01.2022

Aktualisierter Hygieneplan (gültig ab 17.01.2022)

Ab 17.01.122 gilt der aktualisierte Hygieneplan der Klosterschule in der 24. Fassung. Die Änderungen zur vorherigen Fassung sind kursiv hervorgehoben.

 

“Generation Z” – Ausstellung des Kunstprofils (S1)

Wir vom Kunstprofil S1 und haben uns in den letzten Wochen mit dem Thema „Generation Z“ auseinandergesetzt. Vorgegeben dabei war die „Combined-Painting“-Methode, also die Kombination von Malerei mit anderen Methoden, wie zum Beispiel Gips-Modellierung. Inhaltlich beschäftigen sich unsere Kunstwerke mit den Fragen unserer Generation: Wer sind wir? Und wer bin ich? Was sind unsere Aufgaben? Welche Erwartungen werden uns auferlegt und zu was bewegt uns das? Wie sieht unsere Zukunft aus? Was können wir aktiv politisch und gesellschaftlich verändern? Das haben wir auf Leinwänden verarbeitet und die Ergebnisse sind im Flur vor dem Schulbüro/Schulleitungsbereich zu sehen.