MUT – MOOD Kulturnacht der Klosterschule am 07. 12. 2023

Die diesjährige Kulturnacht eine besondere zu nennen, wäre vermessen. Denn jede unserer mittlerweile 15 Kulturnächte war natürlich eine besondere. Neu ist in diesem Jahr, dass wir uns vom (fast) gleichen Wortklang Mut – Mood haben leiten lassen. Zwei Momente werden da angesprochen, die zwar verschieden scheinen mögen, aber doch auf ganz bestimmte Weise zusammenkommen.

Mut und Mood: Es braucht von beidem, um unseren Platz zu finden, oder, wie es so schön heißt: unsere Selbstwirksamkeit zu erleben. Ob das eine die Voraussetzung für das andere ist oder umgekehrt, möge an dieser Stelle offenbleiben.

Lassen Sie sich treiben und anregen bei all dem, was wir zu unserem Doppel-Motto gefunden und erfunden haben, was an diesem Abend geformt und performt wird.

Wie immer wird das gesamte Gebäude einbezogen, inszeniert und bespielt. Und auch unsere diesjährige Partnerschaft mit dem Musikvermittlungsprojekt TONALi wird eine sicht- und besonders: hörbare Rolle spielen.

Herzlich willkommen!

Beginn der Veranstaltung: 18:00 Uhr; Ende: ca. 21:30 Uhr

Remember that!

Die lange Busfahrt aus Hamburg nach Calais (Frankreich) und eine Überfahrt mit der Fähre. Übernachten in Gastfamilien, manchmal zugewandt und gemütlich, manchmal schroff und karg. Fremde Menschen. Eine andere Esskultur. Andere Sitten und Lebenswege. Es hieß, sich einzulassen und anzunehmen, mitzumachen und sich einzubringen.

Wie schön ist bitte London? Für die meisten Teilnehmenden der diesjährigen Englandreise des 8. Jahrgangs war es ein magischer  Moment, als der Bus am London Eye hielt und den Blick freigab auf die zauberhafte Metropole. Sommerhaft gut gelaunt präsentierte das Land auf der anderen Seite der Nordsee seine beste Seite. Nicht nur die Sehenswürdigkeiten beeindruckten, ob geschichtsträchtig oder modern, sondern auch die kleinen Hinterhöfe, die „Street Art“ und die „Street Artists“.

 

Neben dem Ankunfts- und dem Abreisetag blieben nur drei volle Ausflugstage, die angefüllt waren an Eindrücken und Erlebnissen. Nicht nur London wurde erkundet, auch das Dover-Castle und die Stadt um die Kathedrale von Canterbury. Am Strand des kleinen Küstenortes Whitstable gingen die Schüler*innen gezielt auf die Suche nach Tauschgeschäften und kamen buchstäblich mit einem Koffer voller Erinnerungen zurück.

Clara und Walter Bacher – Buchvorstellung am 6. Juli um 17 Uhr

Vor dem Gymnasium Klosterschule am Berliner Tor liegen drei Stolpersteine. Zwei davon
sind Clara Bacher, einst hier Schülerin, und ihrem Mann, Dr. Walter Bacher, gewidmet. Er
war bis 1933 ein fortschrittlicher, hochgeschätzter Lehrer an dieser Schule. Beider Weg
endete im Herbst 1944 in Auschwitz.
Barbara Brix, die bis 2006 an der Klosterschule unterrichtete, hat ihren früheren Forschungen
über diese engagierten sozialdemokratischen und widerständigen Pädagogen
eine Reihe zum Teil höchst überraschender und anrührender Episoden hinzugefügt und
alles in einem neuen Buch zusammengeführt. Daniel Köhler, seinerseits Schüler und nun
Mitarbeiter an der Klosterschule, hat das Layout gestaltet. (Hier gibt es weitere Informationen zum Buch).

Am 6. Juli 2023 von 17 bis 18 Uhr werden sie, zusammen mit dem Geschichts-/Theater-
Profilkurs, das Buch und einige seiner alten und neuen Kapitel vorstellen.

Ausstellung Kunstpioniere Plus: 23.06. im Bucerius Kunst Forum mit Lottje Schwabe (Jg. 10)

Am 23.06. sind die Ergebnisse des Begabtenworkshops des Programms “Kunstpioniere Plus” im Bucerius Kunst Forum zu sehen. Zusehen ist auch, was unsere Schülerin Lottje Schwabe aus Klasse 10 zu den Arbeiten der Fotografin Lee Miller erarbeitet hat. Die Ausstellung geht um 18h im Auditorium los. Der Eintritt ist frei.

Die Arbeiten können noch über das Wochenende bis 26.06. angeschaut werden.

Feel the Beat – 28.06.2023 um 18:30 in der Aula

Es wird wieder getanzt! Am 28.06.2023 um 18:30 gibt es in der Aula tänzerische Darbietungen unserer Tanz-Kurse zu erleben.

02.07. – “Dance Nation” beim Hamburger School-Battle im Finale

Unsere Tanzgruppe “Dance Nation” ist beim Hamburger School-Battle am 02.07. in der Markthalle Hamburg im Finale zu sehen. Wir freuen uns auf viele Fans und gute Stimmung!

Schulsiegerin Lola Ruf Rodriguez tritt beim Regionalwettbewerb des Vorlesewettbewerbs der Stiftung Buchkultur an

Unsere Schulsiegerin Lola aus der 6b, die im Februar den Regionalwettbewerb der Region Mitte für sich entscheiden konnte, trat am Donnerstag vor Pfingsten erneut beim bundesweiten Vorlesewettbewerb an. In der Zentralbibliothek Am Hühnerposten fand der Landesentscheid aller Hamburger Regionalsieger*innen statt, bei dem die 11 besten von insgesamt 11.230 teilnehmenden Hamburger Schüler*innen in zwei Runden gegeneinander antraten: Einmal mit einem vorbereiteten eigenen Text, einmal mit einem unbekannten Fremdtext.
Lola hatte eine Passage aus dem historischen Jugendroman„Verloren in Eis und Schnee“ von Davide Morosinotto, der die Geschichte zweier russischer Geschwister auf ihrer Flucht aus dem belagerten Leningrad erzählt, mitgebracht; in der zweiten Runde las sie dann wie alle anderen ein Stück aus dem dystopischen Jugendroman „Unten“ von Maja Ilisch, der dieses Jahr erschienen ist.
Auch wenn Lola sich am Ende nicht für den Bundesentscheid in Berlin qualifizieren konnte, gelang ihr ein toller Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Theater-Produktion des Geschichtsprofils Jg. 11 am 19. Juni beim Flex-Festival zu sehen

Wer Lust und Zeit hat kann die Produktion „Praxis Dr. Schröder“ des Geschichtsprofils Jg. 11  im Eröffnungsblock des Flex – Festivals noch einmal sehen:
Montag, 19.6. von 12-14.30 (Block mit drei Aufführungen – am Schluss “Praxis Dr. Schröder”)
Das Festival findet am Spielort “Wiesendamm” des Deutschen Schauspielhauses Hamburg statt.
Die Karten sind ab 15.5. für 5,- Euro beim Jungen Schauspielhaus zu bestellen.

Märchenhaft! Film gewinnt Preis

„Europäisch gleich bunt“ – so lautete das Motto des diesjährigen Europäischen Wettbewerbs. Mit einer modernen Verfilmung des Märchenklassikers „Hänsel und Gretel“ konnten die Schüler*innen des 5. Jahrgangs aus dem WPNK-Kurs „Film“ Clara Asmus, Hannah Spiewak, Elisabeth Günther, Ole Jetter, Johannes Mikalsen, Quentin Thesing und Jamiro Schulz einen Bundespreis erlangen. Herzlichen Glückwunsch!

Saly Dieye gewinnt den 2. Platz beim Landeswettbewerb “Jugend debattiert”

Saly Dieye (S4, Geschichtsprofil) hat beim  Landeswettbewerb “Jugend debattiert” im Rathaus den 2. Platz erreicht und ist damit eine der beiden Hamburger Landessiegerinnen in ihrer Altersgruppe. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

In der Altersgruppe II (Jg. 10-12), in der auch Saly startete,  lauteten die Themen in den Qualifikationsrunden:
– Sollen Hybridunterricht und Selbstlernzeiten in der Oberstufe ausgeweitet werden?
Soll Erbe wie Einkommen progressiv besteuert werden?
Hier lag Saly nach der Qualifikation
auf Platz 2 und erreichte somit das Finale. Dort wurde darüber debattiert, ob der Hamburger Hafen ausschließlich in deutscher oder europäischer Hand bleiben soll. Saly debattierte in der Rolle “Pro 1” und argumentierte sehr überzeugend dafür, dass es wichtiger sei, die Abhängigkeit von staatlichen Akteuren nicht-demokratischer Länder zu verringern als die Marktanteile des Hamburger Hafens gegenüber anderen großen europäischen Häfen wie Rotterdam oder Antwerpen zu stärken.


Saly erreichte damit den 2. Platz in der Finaldebatte und ist somit eine der beiden Hamburger Landessiegerinnen. Sie ist qualifiziert für die Bundesfinaltage, die vom 8. bis 10. Juni im Berliner Hotel “Berlin-Alexanderplatz” stattfinden werden.
Zuvor nimmt sie gemeinsam mit den Landessieger*innen aller anderen 15 Bundesländer an einem 5-tägigen intensiven Training im Debattieren teil, das durch professionelle Coaches geleitet wird. Dieses Landessieger*innenseminar findet im Mai auf Burg Rothenfels in Bayern statt.

Neben Saly debattierte in der Altersgruppe I (Jg. 8/9) auch Tizian Siewert (9b). Nach den beiden Qualifikationsrunden lag er auf Platz 6 und verpasste damit nur knapp den Einzug ins Finale.

Wir freuen uns sehr über Salys und Tizians unglaublich gute Leistungen!